Museum

Pfalzmuseum Forchheim

Forchheim: Einer der wichtigsten Profanbauten Süddeutschlands – und eines der meist besuchten Museen Oberfrankens. Im Ostflügel das Archäologiemuseum, das Stadt- und das Trachtenmuseum, dazu wechselnde Sonderausstellungen.

Die Kaiserpfalz, ein Denkmal von nationaler Bedeutung, ist einer der wichtigsten Profanbauten Süddeutschlands. Bekannt ist das malerische fürstbischöfliche Schloss aus dem 14. Jh. heute vor allem durch die kostbaren spätgotischen Wandmalereien.

Die Kaiserpfalz beherbergt im Ostflügel das Pfalzmuseum Forchheim mit drei Spezialmuseen: 1300 qm Ausstellungsfläche und etwa 500 qm Nutzfläche bieten Platz für das Archäologiemuseum Oberfranken, das Stadt- und das Trachtenmuseum und Sonder­aus­stellungen.

Das Archäologiemuseum Oberfranken, ein Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München erschließt sich dem Besucher die bedeutende Fundlandschaft Oberfrankens in vorgeschichtlicher Zeit: Über 600 Spitzenobjekte, die zum großen Teil erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden, wie Kultgegenstände, Waffen und Schmuck, zeugen vom kulturellen Reichtum der Region von der Steinzeit bis an die Schwelle der Neuzeit.

Zudem befinden sich im Pfalzmuseum Forchheim das Stadtmuseum zur Stadtgeschichte Forchheims und das Museum zum Trachtenwesen der Fränkischen Schweiz: Durch die 1200-jährige Geschichte der Stadt Forchheim kann der Besucher einen spannenden Spaziergang antreten, auf dem er in Inszenierungen, Multimedia- und Mitmachstationen in die Vergangenheit entführt wird.

Im Trachtenmuseum eröffnet sich dem Besucher eine liebevoll arrangierte Sammlung von Originaltrachten aus der Fränkischen Schweiz, die die Vielfalt und die unterschiedlichen Funktionen dieser außergewöhnlichen Kleidung dokumentiert.

Als Ergänzung zu den Dauerausstellungen ist in unmittelbarer Nähe des Pfalzmuseums (Wallstraße 19) das Erlebnismuseum Rote Mauer zugänglich - ein einzigartiges Museum zur Geschichte der Festungsanlagen. Der Besucher erfährt die Geschichte der Forchheimer Festung am authentischen, historischen Platz, in der im Originalzustand erhaltenen, ehemaligen Kasematte aus dem 16. Jahrhundert. Das Erlebnismuseum spricht das Publikum mit Inszenierungen, Texttafeln und Hörspielen an, die den Alltag in einer belagerten Stadt erzählen.

Die Kaiserpfalz ist „Kulturpfalz”: Sonderschauen, Konzerte, Theater, Kunsthandwerkermarkt und ein umfangreiches museumspädagogisches Angebot machen die Kaiserpfalz zum Ort des Lernens und der Begegnung.

Der Verfasser hat das Museum am 10.6.2017 besucht.

Pfalzmuseum Forchheim ist bei:

Mehrspartenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #131213 © Webmuseen