Museum, Zossen

Gar­ni­sons­museum

Sach­zeu­gen aus der Ge­schich­te des Militär­stand­ortes Zossen-Wüns­dorf von etwa 1910 bis 1945.

Museum, Baruth/Mark

Museums­dorf Glas­hütte

Museum, Luckenwalde

Rot­kreuz-Museum

Museum, Ludwigsfelde

Stadt- und Technik­museum Ludwigs­felde

Lud­wigs­felder Indu­strie­geschichte. Heimat­ge­schichte mit Land­wirt­schaft, Dorf­schule, Küche, Wäsche­kammer.

Museum, Zossen

Museum des Teltow

Museum, Zossen

Mo­tor­rad­mu­seum

Museum, Zossen

Schul­museum

Schule im Wandel der Zeiten: Bücher, Hefte, Zeich­nun­gen, alte Schul­bänke und viele andere Uten­silien aus den Schul­alltag über einen Zeit­raum von mehr als 100 Jahren.

Museum, Jüterbog

Museum im Mönchen­kloster

Regio­nal­muse­um des Niede­ren Flä­ming. Spek­ta­ku­läre archäo­lo­gi­sche Ent­deckun­gen der Region, Stadt als Ex­peri­ment, Refor­mation und Neu­zeit, Bürger und Uni­form in der ein­stigen Militär­stadt Jüter­bog.

Museum, Jüterbog

Museum und Schau­bren­nerei

Museum, Am Mellensee

Histo­risch-Tech­nisches Museum

Ein­stige Heeres­ver­suchs­stelle Kum­mers­dorf. Ge­lände mit mehr als 100 Jahre an­dauern­der mili­täri­scher Nut­zung, die als Ent­wick­lungs- und Er­pro­bungs­stätte für Militär­technik begann und als sowje­tischer Militär­flug­platz im Jahr 1994 endete.

Museum, Zossen

Hei­mat­mu­se­um Alter Krug

Inter­es­san­tes Denk­mal märki­scher Heimat­ge­schichte. Frühere Schank­stube, ehe­malige Wohn­stube und schwarze Küche.

Museum, Großbeeren

Hei­mat­stube Muse­ums­scheu­ne in Die­ders­dorf

Dörf­li­ches Leben in der Mark Bran­den­burg der ver­gan­ge­nen 100 Jahre. Geräte aus der Acker­be­stel­lung wie Dresch­maschine, Drei­ecks­grubber sowie Klein­geräte.

Museum, Großbeeren

Muse­um im Ge­denk­turm

Ge­denk­turm von 1913 zum 100-jähri­gen Jubi­läum der legen­dä­ren Schlacht bei Groß­beeren. Im Sockel­ge­schoss Uni­for­men, Waffen, Bilder, Schlacht­pläne, Zinn­figuren und Dio­rama.

Museum, Großbeeren

Privat­muse­um Preu­ßi­sche Tra­di­tio­nen

Militär­ge­schicht­liche Daten und Doku­men­ta­tionen, mili­täri­sche Zere­mo­nielle vom 17. Jahr­hun­dert bis zur Gegen­wart. Zinn­figuren­aus­stellung, Sym­bole der Tapfer­keit.

Museum, Nuthe-Urstromtal

Kugel­schrei­ber- und Zoll­stock­museum

Ca. 3000 ver­schie­dene Zoll­töcke.

Museum, Jüterbog

We­ber­mu­seum Klo­ster Zinna

Museum, Luckenwalde

Heimat­museum Lucken­walde

Mühle, Am Mellensee

Schu­bert­sche Scheu­nen­windmüh­le

Einzig­artiges Tech­ni­sches Denkmal , benannt nach Johann Trau­gott Schu­bert aus Pode­mus, der diese Mühle vor rund 150 Jahren ersann und baute.

Museum, Blankensee, Trebbin

Bauern­museum Blanken­see

Ab 26.4.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Bis 16.6.2024, Berlin

Hanna Bekker vom Rath

In einer Zeit geboren und auf­ge­wachsen, in der Frauen kein Wahl­recht hatten und nur mit Erlaub­nis ihrer Ehe­männer arbeiten durften, führte Hanna Bekker vom Rath ein selbst­be­stimmtes und eman­zi­piertes Leben.

Bis 21.7.2024, Berlin

Nancy Holt. Circles of Light

Über fünf Jahr­zehnte schuf Nancy Holt ein richtungs­weisen­des Werk aus Text, Poesie, Foto­grafie, Film, Video und Land Art.

Bis 24.11.2024, Berlin

Roads not Taken

Anhand von 14 markanten Ein­schnitten der deutschen Geschichte werden die Wahr­schein­lich­keiten von ausge­bliebener Geschichte gezeigt: verhindert von Zufällen oder dem Gewicht persön­licher Unzu­länglich­keiten.

Bis 25.8.2024, Berlin

Noa Eshkol. No Time to Dance

Im Jahr 2024 wäre Noa Eshkol 100 Jahre geworden. Das Museum präsen­tiert aus diesem Anlass eine Aus­stellung, die das Leben und Werk dieser weg­weisen­den Choreo­grafin und Tänzerin zeigt.

Bis 22.4.2024, Berlin

Im Fokus. Martha Käthe und Maria

Im Fokus dieser Aus­stellung stehen seine Gattin Martha, die gemein­same Tochter Käthe und die Enkelin Maria.

Ab 4.5.2024, Berlin

Auf nach Italien!

Bis 29.9.2024, Berlin

Picasso

Bis 14.10.2024, Berlin

Closer to Nature

Ihre Bauten gewinnen aus den grünen Werk­stoffen eine öko­lo­gi­sche Quali­tät, aber auch einen völlig neuen Charakter: sie atmen, wachsen und werden somit selbst lebendig.

Ab 26.4.2024, Berlin

New Realities

Die Gäste tauchen ein in eine Welt voller Ge­schichten rund um einen „Arbeits­platz”, der nach einem Vor­schlag der KI real im Aus­stellungs­raum nach­ge­bildet wurde.

Bis 14.7.2024, Berlin

Wer schrieb sich was auf die Fahne?

Die Aus­stel­lung zeigt zwei aus­ge­wählte Fahnen, die durch histo­rische Doku­mente und Foto­grafien ergänzt werden und Einblick in die Ge­schichte der Fahnen des Stadt­ge­schicht­lichen Museums geben.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#980859 © Webmuseen Verlag